Die gesündesten libanesischen Süßigkeiten sind eine Option

Libanesische Süßigkeiten müssen nicht ungesund sein. Mit ein paar Modifikationen können viele von ihnen sehr gesund und nahrhaft sein. Auch der Kaloriengehalt kann reduziert werden. All dies ist für viele Typen möglich, aber nicht für alle. Einige sind von Natur aus reich an Zucker und eine Verringerung ihres Gehalts würde ihren Geschmack stark beeinträchtigen.

Desserts und Süßigkeiten werden jeden Tag und besonders zu freudigen Anlässen konsumiert. Die meisten Menschen haben jedoch ein Vorurteil, dass es sich um ungesunde Produkte mit hohem Kaloriengehalt handelt und deren Konsum so weit wie möglich minimiert werden sollte. Das liegt vor allem daran, dass sie viel Zucker enthalten. Libanesische Süßigkeiten enthalten viel, aber die Menge kann geändert werden, um sie gesünder zu machen. Dies würde offensichtlich den Geschmack beeinträchtigen und ihre Süße verringern, aber wenn es richtig gemacht wird, kann seine Wirkung auf den Geschmack minimiert werden, während seine Wirkung auf seine gesunden Eigenschaften maximiert werden kann. Darüber hinaus können Süßstoffe Zucker ersetzen, um die darin enthaltene Kalorienmenge zu reduzieren.

In libanesischen Süßigkeiten kommt der meiste Zucker in Form von Sirup vor. Diese Gebäcke enthalten nicht viel Rohzucker. Einige werden der Füllung hinzugefügt, die meisten stammen jedoch aus dem Sirup, der separat zubereitet und dann vor oder nach dem Backen hinzugefügt wird, je nach Art des betrachteten Teigs.

Borma zum Beispiel ist dafür bekannt, dass es viel Sirup enthält. Gerade dieses Dessert lässt sich viel gesünder zubereiten, indem man nach dem Backen mehr Sirup ablaufen lässt. Tatsächlich wird die Borma nach dem Backen stundenlang stehen gelassen, um die großen Mengen an hinzugefügtem Sirup abtropfen zu lassen. Je länger der Abtropfvorgang gegeben wird, desto weniger Zucker wird es am Ende enthalten und desto gesünder wird es sein und desto weniger Kalorien werden es enthalten.

Wenn Sie sich eines dieser Dessertrezepte ansehen und die darin enthaltenen Kalorien berechnen, werden Sie feststellen, dass sie im Durchschnitt jeweils etwa fünfzig Kalorien enthalten. Dies hängt natürlich von der Art des Stücks und seiner Größe ab, aber dies ist eine runde Zahl, die als Annäherung verwendet werden kann. Viele Menschen haben mit dieser Kalorienmenge kein Problem und beschränken ihren Verzehr gerne auf ein bis zwei Stück. Wer mehr Kalorien zu sich nehmen kann, kann sich noch mehr Stücke pflücken lassen. Wer weniger Kalorien pro Scheibe mag, kann entweder die Zuckermenge reduzieren oder auf Süßungsmittel zurückgreifen. Süßstoffe können hier eine große Rolle spielen, da sie die Kalorienmenge in ihnen deutlich reduzieren können.

Dies wäre zunächst eine Option, wenn Sie Süßstoffe für gesund halten. Einige Leute glauben, dass Süßstoffe negative Auswirkungen haben und bevorzugen normalen Zucker. Wenn dies bei Ihnen jedoch nicht der Fall ist, ist es wichtig zu beachten, dass libanesische Süßigkeiten mit Süßungsmitteln nicht so lange frisch bleiben wie normale. Süßstoffe tragen nicht so sehr zur Konservierung von Backwaren bei wie normaler Zucker, daher kann dies die Frische beeinträchtigen, wenn Backwaren länger als zwei Wochen aufbewahrt werden.

Darüber hinaus wirkt sich eine Erhöhung des Nussanteils positiv auf den gesundheitlichen Wert dieser Süßigkeiten aus. Nüsse gelten als nahrhafte Lebensmittel und sind in vielen Diäten unverzichtbar. Daher lohnt es sich, darauf zu achten, dass Ihr Gebäck eher nuss- als sirupreich ist. Das zweite liefert Kalorien ohne Nährwert, während das erste beides gleichzeitig liefert und als überlegen gilt.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *