Nordostindien – Die sieben Schwesterstaaten

Nordostindien unterscheidet sich ethnisch vom Rest Indiens und besteht aus Assam, Manipur, Mizoram, Arunachal Pradesh, Meghalaya, Nagaland und Tripura. Die Region bewahrt einige der besten natürlichen Ressourcen und bietet Reisenden erfrischende Ausblicke. Die Nordostregion ist berühmt für ihre politischen Dramen und internationalen Sicherheitsprobleme mit Nachbarländern wie China. Es grenzt an Burma, Bhutan, Bangladesch, Myanmar und Nepal.

Die Region ist bekannt für ihre lebendige Kultur, lokal hergestelltes Kunsthandwerk, Kampfkünste und Panoramalandschaften. Im Vergleich zu anderen Teilen des Landes hinkt diese Region in der wirtschaftlichen Entwicklung hinterher.

Sehenswürdigkeiten im Nordosten:

Bihu-Festival und Teegärten von Assam, Tawang-Kloster, Kaziranga-Nationalpark, mächtige Kanjan-Junga-Berge und Trekking in Sikkim. Alle sind eine lebenslange Erfahrung für einen Reisenden, der in die Natur verliebt ist.

Wann reisen?

Das Klima im Nordosten ist hauptsächlich subtropisch mit heißen, feuchten Sommern, intensiven Monsunen und kühlen Wintern. Diese Region verfügt über einige der verbleibenden Regenwälder des indischen Subkontinents. Die mächtigen Staaten Arunachal Pradesh und Sikkim haben ein europäisches Klima mit kalten, schneereichen Wintern und milden Sommern. Das ganze Jahr über können Sie sich entscheiden, in diese Region zu reisen, um die heftigen Regenphasen mit gutem Gewissen zu erleben.

Was gibt es im Nordosten zu essen?

Reis und Fisch sind die alte Ernährung von Assam und daher die Hauptzutaten der assamesischen Küche. Um Ihre Bedürfnisse nach einem Dessert zu erfüllen, steht eine große Auswahl an Kuchen (Pitas) zur Verfügung.

Die Arunachali-Küche ist eine mehr oder weniger traditionelle nordöstliche Delikatesse. Auch chinesisches Essen ist hier erhältlich. Huhn, Fisch, Schwein, Rind und Fleisch umfasst ihre Nahrung. Sie können Apong (lokales Getränk aus Hirse oder Reis) genießen.

Die Manipuri-Küche besteht hauptsächlich aus Gerichten auf Reisbasis, die mit Fleisch oder Fisch serviert werden. Kabok, eine traditionelle Spezialität, besteht hauptsächlich aus gebratenem Reis mit verschiedenen Gemüsezusätzen.

Die Meghalaya-Küche bevorzugt stark Fleisch, insbesondere Schweinefleisch. Jadoh – ein würziges Gericht aus Reis und Schweinefleisch ist ein beliebtes Gericht in der Region.

Die Mizoram-Küche besteht aus Zubereitungen auf Fleischbasis. Zu (Tee) ist ein beliebtes Getränk. Sowohl Männer als auch Frauen rauchen gerne.

Die sikkimesische Küche hat ihre eigene einzigartige Ernährungskultur mit spezifischen Koch- und Speiserezepten. Spezialitäten wie das tibetische Thupka und Momos sind hier sehr beliebt. „Tchang“, ein Bier aus Hirse, serviert in einer Bambusschale.

Die Küche von Tripura dominiert die bengalischen Gerichte, wobei Fisch ein wesentlicher Bestandteil ihrer Ernährung ist.

Reise in den Nordosten:

Es ist eine Region, die per Flugzeug, Schiene und Straße gut mit allen größeren Städten verbunden ist. Reisen ins Landesinnere erfordern die Unterstützung eines lokalen Reiseveranstalters.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *