Wie vergleicht sich Yaconsirup mit Agavensirup?

Yacon ist ein Sirup, der in der Andenregion Südamerikas beheimatet ist. Sein Name leitet sich von einer Pflanze ab, die im Hochtal der Anden wächst. Sie hat riesige Blätter und ähnelt Kartoffeln, wo ihr Wurzelsystem im Boden liegt. Beim Ausgraben der Yaconwurzel wird der Sirup aus der Wurzel gewonnen. Der Sirup wird aus der Wurzel der Pflanze gewonnen, diese Pflanze heißt Yacon und ähnelt den Süßkartoffeln, die die Amerikaner zu essen gewohnt sind.

Es ist ein Zuckerersatz, da es glukosefrei ist und den Blutzuckerspiegel nicht erhöht. Aufgrund des glukosefreien Sirups wird es oft als Süßungsmittel für Diabetiker oder Diabetiker empfohlen. Einer der großen Vorteile ist, dass Yaconsirup nicht als hochglykämisches Lebensmittel in Ihren Blutkreislauf gelangt, was bedeutet, dass es keinen Einfluss auf Ihren Blutzuckerspiegel hat. Im Vergleich dazu wirkt Agavensirup ähnlich wie Yacon, da er ebenfalls Zucker ersetzen kann und leicht verdaulich ist und den Blutzucker nicht gefährdet.

Yacon sieht ähnlich aus wie Gerstenmalz oder brauner Reissirup, aber Yacon schmeckt eher nach Melasse und hat eine dicke Konsistenz. Aufgrund seiner Konsistenz passt Yaconsirup gut zu Erdnussbutter oder jeder Art von Nussbutter. Es passt auch gut zu Müsli. Für alle, die sich eingeschränkt ernähren, wird empfohlen, Zauber (Brot) mit einem Teelöffel Yaconsirup zu verwenden. Im Vergleich dazu gibt es Agavensirup in zwei Varianten hellbraun und dunkel bernsteinfarben. Die hellbraune Agave hat eine ähnliche Farbe wie Honig, hat aber einen leichteren Geschmack als Honig und ist zu empfehlen, wenn Sie den Nachgeschmack von Honig nicht bevorzugen. Die dunkelbraune Agave ist dicker und wurde während des Extraktionsprozesses länger erhitzt, passt aber gut zu dunklen Desserts wie Obstkuchen oder Brownies. Diese besondere Agave hat mehr Melasse als Geschmack und ähnelt auch wirklich dem Yacon-Sirup-Geschmack. Bei Getränken wie Tee oder Kaffee ergänzt der leichte Agavensirup jedoch jedes Getränk.

Sowohl Yacon als auch Agavensirup sind ein glukosefreier Zuckerersatz. Beide sind großartige Süßungsmittel für Personen, die sich restriktiv ernähren oder einfach nur versuchen, auf ihre Zuckeraufnahme zu achten. Wenn Sie sich jedoch zwischen den beiden entscheiden, ist Yaconsirup nur in Naturkostläden erhältlich, Agavensirup ist jedoch jetzt in Supermärkten erhältlich und bekannter. Die meisten Ernährungsberater empfehlen Agavensirup aufgrund seiner Beliebtheit und seiner besseren Verfügbarkeit für die Verwendung in Lebensmitteln. Yaconsirup wird jedoch hauptsächlich von der veganen Ernährung eher für glutenfreie Rezepte verwendet. Sie haben die Wahl und das Gute daran ist, dass es aus der Natur stammt und aufgrund des hohen Fructosegehalts von Yaconsirup und Agave weniger benötigt wird, was der wichtigste Faktor von allen ist. Das bedeutet bessere Zuckerwerte und eine bessere Chance, eine optimale Gesundheit zu erreichen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *